Ein Aktionstag anlässlich zum „Tag des Baumes“...  
Auch die kleinsten Akteure  sind mit Begeisterung bei der Pflanzaktion dabei.
Auch die kleinsten Akteure sind mit Begeisterung bei der Pflanzaktion dabei.

Wir organisieren zum internationalen Tag des Baumes am 25. April jedes Jahr einen Pflanzaktionstag, der zusammen mit Kindern und Jugendlichen sowie regionalen Partnern umgesetzt wird.

Ziel dieses Aktionstages ist es, die Teilnehmer nicht nur auf die Bedeutung des Baumehrentages hinzuweisen, sondern auch den Reichtum unserer Obstwiesen aufzuzeigen und ihre zum Teil verborgenen Schätze gemeinsam zu entdecken.

Dabei spielen Themenbausteine wie Streuobstwiesen als lebendiges Kulturgut und geschützte Biotope, landschaftsformende sowie biotopverbindende Elemente eine große Rolle. Aber auch das Wissen um die Vielfalt alter heimischer Obstsorten und gesunde Ernährung werden informativ und fachlich miteinander verknüpft und in Theorie und Praxis altersgerecht vermittelt.

Durch die Pflanzung von Obstgehölzen alter regionaler Sorten bleibt bei den Kindern und Jugendlichen nicht nur das stolze Gefühl zurück, einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Streuobstwiesen und ihrer natürlichen Genbank in unserer Kulturlandschaft geleistet zu haben.

Auch das erlernte Wissen und die gesammelten Erfahrungen an diesem ereignisreichen Tag tragen zu einer einprägsamen und nachhaltigen Bewusstseinsbildung sowie Schärfung der Wahrnehmung unserer Natur und Umwelt bei.

Mit den Aktionstagen fördern wir bei den Kindern und Jugendlichen eine gezielte Beschäftigung mit der Natur vor unserer Haustür und das Interesse sowie die Bindung zum Heimatgefühl kann somit entwickelt und gestärkt werden.

erarbeitete Wandzeitung der 4. Klasse über den Aktionstag in Glashütte
erarbeitete Wandzeitung der 4. Klasse über den Aktionstag in Glashütte


2013 fand unser Aktionstag in Glashütte statt.
Mit viel Tatendrang und Spaß waren nicht nur
die Schüler bei der Pflanzung von 14 hochstämmigen
Obstgehölzen verschiedener Sorten dabei.

Im Jahr 2014 wurde der Aktionstag in der Gemarkung
Maxen mit dem ortsansässigen Kindergarten und der
Umweltinitiative Müglitztal durchgeführt. 15 hochstämmige
Süßkirschen sind von vielen fleißigen Helfern in eine
lückenhafte Kirschalle nachgepflanzt worden.

Auch im Jahr 2015 wurde der Tag des Baumes
gebührend gefeiert. Diesesmal in der Gemarkung Niederhelmsdorf.
Tatkräftige Unterstütztung bei der Pflanzung von
12 hochstämmigen Obstbäumen und 1 Wildapfel erfolgte
durch den Stolpener Kindergarten und engagierten Eltern.

Die Obstbaumreihe ist gerettet.
Die Obstbaumreihe ist gerettet.


Der Tag des Baumes 2016 führte uns nach Kreischa OT Brösgen. In eine lückenhafte Kischbaumreihe wurden 10 hochstämmige Obstgehölze von Schülern der Grundschule Kreischa und Mitarbeitern der Helene-Maier-Stiftung Theisewitz gepflanzt.

2017 fand die Pflanzaktion in Kleinopitz, einem Ortsteil von Wilsdruff statt. Die Schüler der neunten Klassen des Evangelischen Gymnasium Tharandt unterstützten uns tatkräftig, trotz strömenden Regens, 11 hochstämmige Obstbäume auf eine bestehende, lückenhafte Streuobstwiese zu pflanzen.

Für unseren nächsten Pflanzaktionstag im April 2018 suchen wir im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge junge und junggebliebene Teilnehmer, die ihren eigenen Baum pflanzen und diesen „Zeitzeugen“ über mehrere Jahrzehnte begleiten wollen.
Kontaktieren Sie uns um mehr Informationen über das Projektvorhaben zu erhalten. Wir freuen uns, wenn wir Tagesmütter, Kindergärten, Schulklassen, Jugendbegegnungsstätten, Sportgruppen,… als Partner für diesen Aktionstag gewinnen können.